Aktuelles

Berechnung Düngebedarf

Bald geht es los mit der ersten Düngung
Bitte vor der Ausbringung den Düngebedarf von Euren Flächen berechnen 
Das Kuratorium der bayerischen Maschinenringe hat dazu sehr übersichtliche Erklärvideos produziert:
 
Video 1 – Berechnung des Lagerraums und des Nährstoffanfalls für tierhaltende Betriebe (ohne Biogas)
Video 2 – Düngedokumentation und Erstellung der Anlage 5 für das Düngejahr 2021:
Video 3 – Düngebedarfsermittlung für das Düngejahr 2022
Ebenso sind diese Videos auf YouTube <https://www.youtube.com/channel/UC7wVpkJrT3Z6GhF5HUfGZ9A>
 
Bei Fragen sind wir gerne für Euch da: 08861/930039-0

Weiterlesen …

Trichogramma Ausbringung

Der Maiszünsler vernichtet weltweit rund 4% der Maisernte. Auch im Oberland ist der Schädling in vielen Maisbeständen aktiv.

Die Fraßstellen der Maiszünsler Raupe können Infektionsquellen für Mykotoxin-bildende Fusarium-Pilze sein. Im Allgemeinen kann der Fraß der Raupen im unteren Stängelbereich, ein Abknicken der Pflanzen zur Folge haben.
Durch die Ausbringung von Trichogramma Schlupfwespen mittels Drohnen kann ein natürlicher, biologischer Gegenspieler des Maiszünsler gezielt zur Bekämpfung eingesetzt werden. Die Drohne wirft kleine Maisstärkekugeln mit Trichogramma ab. Die ausgebrachten Schlupfwespen fressen die Larven des Schädlings. Durch dieses Verfahren kann ein Wirkungsgrad von 70%- 90% erreicht werden, ohne auf Insektizide zurückgreifen zu müssen.

Das bayerische Kulturlandschaftsprogramm (KULAP) fördert diese Maßnahme (B63) mit 50,00€/ha. (!!! Beantragung bis 23.02.2022 !!!)

Die Firma TB Copters bietet die komplette Dienstleistung, die von MR gebündelt und organisiert wird. Das Überfliegen samt Schlüpfwespen können wir unseren Landwirten zu einem Preis von 65,00€ inkl. Mwst. anbieten. Der optimale Zeitpunkt der Befliegung ist abhängig vom Wetter, Monitoring und ist meistens im Juni.

Interessierte Landwirte melden sich bitte bei matthias.hoegg@mr-oberland.de oder 08861-93003914.

Weiterlesen …

Sperrfrist - Düngeverordnung

Das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Rosenheim - Sachgebiet L2.3P - Landnutzung gemäß § 6 Abs. 10 Satz 1 Düngeverordnung folgende Anordnung:

Die Sperrfrist für die Ausbringung von Düngemitteln mit wesentlichen Gehalten an Stickstoff, ausgenommen Festmist von Huftieren oder Klauentieren oder Komposte, wird abweichend von § 6 Abs. 8 Satz 1 Nr. 2 Düngeverordnung
auf Grünland, Dauergrünland und Ackerland mit mehrjährigem Feldfutterbau (Aussaat spätestens 15. Mai 2021) wie folgt verschoben:

• Landkreis Weilheim-Schongau
• Landkreis Garmisch-Partenkirchen
• Landkreis Starnberg

auf Flächen, die nicht durch § 1 Abs. 1 der Ausführungsverordnung zur Düngeverordnung (AVDüV) vom 22.12.2020 als mit Nitrat belastetet ausgewiesen wurden:

vom 29 November 2021 bis einschließlich 28 Februar 2022

Im Übrigen bleiben die Bestimmungen der Düngeverordnung unberührt.
Dies gilt insbesondere für das Verbot, Düngemittel auf überschwemmten, wassergesättigten, gefrorenen oder mit Schnee bedeckten Boden auszubringen; sowie für die Einhaltung der N-Obergrenzen.

Die Sperrfristen, die für die Flächen in Wasserschutzgebieten in der jeweils gültigen Fassung der Wasserschutzgebietsverordnung vorgegeben sind, sind weiter zu beachten.

 

Weiterlesen …

Mein Ring App Familie

Die App kann nicht nur vom Betriebsinhaber oder der -inhaberin genutzt werden, sondern auch von allen Familienmitgliedern auf dem Hof.
Für den Login braucht man lediglich eine eigene E-Mail-Adresse und kann sich dann mit Angabe der Betriebsdaten registrieren und in der App stöbern.

Weiterlesen …