Sonstige Leistungen


Elektroprüfung

Spaltenboden-Fräsen

Elektroprüfung für Mitglieder der Maschinenringe

Die wiederkehrende Elektroprüfung ist seitens der landwirtschaftlichen Berufsgenossenschaft SVLFG (gemäß der VSG 1.4 § 5) in bewährten Zeitabständen mind. alle 4 Jahre vorgeschrieben.


Schon seit mehreren Jahren müssen Sie sich selbst aktiv um die Elektroprüfung kümmern und diese durchführen lassen.


Deshalb haben der Maschinenring Oberland und die TÜV SÜD Industrie Service GmbH eine Kooperation gebildet und bieten die Elektroprüfung an. Die angebotene Prüfung entspricht auch den Vorgaben der Brand- und Sachversicherer.


Als Mitglied eines Maschinenringes profitieren Sie von geringen Kosten und einer unkomplizierten Durchführung der Prüfung. Unser Kooperationspartner TÜV SÜD kann in Ihrem Betrieb die notwendige wiederkehrende Prüfung der elektrischen Anlagen zu folgenden Sonderkonditionen (inkl. Reisezeiten) durchführen.

Betriebsform: Kosten (netto):
Mischbetrieb 425,00 EUR
Betriebe mit Intensivtierhaltung 476,00 EUR
Flächen- bzw. Ackerbaubetriebe (ohne Nutztierhaltung) 374,00 EUR
Nebenerwerbsbetriebe (ohne Nutztierhaltung) 238,00 EUR

Optional und zeitgleich mit der Prüfung der elektrischen Anlagen:
Prüfung der vor Ort aufgezeigten ortsveränderlichen elektrischen Geräte:

Stück: Kosten (netto):
bis 50 Stück 7,00 EUR je Stück
51 - 100 Stück 6,50 EUR je Stück
ab 101 Stück 6,00 EUR je Stück

Ist Ihre Photovoltaikanlage (PV-Anlage) nicht nur funktionell, sondern auch effizient?


Lassen Sie diese zu MR-Konditionen prüfen.
Prüfung von PV-Anlagen bis 30 kWp (Effizienz & Funktionalität) (ohne Speicher): 475,00 € (netto) / größere Anlagen (>30kWp) nach Angebot
Haben Sie Interesse an der regelmäßigen Prüfung Ihrer elektrischen Anlagen durch TÜV SÜD?


Dann melden Sie sich gerne bei uns!
Maschinenring Oberland AG, Hauptplatz 12, 86971 Peiting
Telefon: 08861- 930039-0 Fax: 08861-930039-9 E-Mail: info@mr-oberland.de
Sie müssen sich nur einmal anmelden und Ihr Maschinenring erinnert Sie automatisch alle 4 Jahre an die Elektroprüfung.
Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.


Pflanzenschutzsachkunde

Zusammen mit dem BBV bieten wir Kurse zur Fortbildung Sachkunde im Pflanzenschutz an.

Aktuell finden keine Präsenstermine statt. Die Onlinetermine bekommen Sie von den Mitarbeitern in der Geschäftsstelle genannt.

Mit der Novellierung des Pflanzenschutzgesetzes (Gesetz zum Schutz der Kulturpflanzen vom 6. Februar 2012) wurde festgelegt, dass eine Person nur dann Pflanzenschutzmittel anwenden, über Pflanzenschutz beraten oder Pflanzenschutzmittel vertreiben darf, wenn sie über einen von der zuständigen Behörde ausgestellten Sachkundenachweis verfügt.

Die Vorlage eines Nachweises über eine bestimmte Berufsausbildung, ein entsprechendes Studium oder eine erfolgreich abgelegte Sachkundeprüfung reicht nicht mehr als Beleg für die Sachkunde aus.

Auf der Rückseite der Scheckkarte Sachkundenachweis Pflanzenschutz steht der Beginn Ihres ersten Fortbildungszeitraumes. Ein Fortbildungszeitraum entspricht drei Jahren. Das bedeutet, dass Sie innerhalb dieser drei Jahre eine Fortbildung besuchen müssen und den Fortbildungsnachweis im Fall einer Kontrolle zusammen mit Ihrer Scheckkarte vorzeigen können.

z.B. Beginn erster Fortbildungszeitraum: 01.01.2013

  • bis spätestens 31.12.2015 müssen Sie eine Fortbildung besucht haben.
  • Anschließend beginnt wieder ein drei Jahres Fortbildungszeitraum. Sie könnten also theoretisch bereits am 01.01.2016 wieder eine Fortbildung besuchen oder auch erst am 31.12.2018. Hauptsache ist, dass Sie sich innerhalb dieser drei Jahre fortgebildet haben.

Spaltenboden-Fräsen

Spaltenboden-Fräsen

Die ersten Laufställe im Ringgebiet kommen nun auch schon in die Jahre. Die Laufflächen für Rinder sind mittlerweile sehr rutschig. Dies stellt eine Gefahr für Mensch und Tier dar. Ferner wirken sich glatte Laufflächen negativ auf die Futteraufnahme und das Brunstverhalten der Tiere aus.

Wir rauhen Ihre Laufflächen untergrundschonend auf und fräsen nach Ihren Bedürfnissen.

Spaltenfräsen

Stromverträge mit e.on oder LEW über Ihren MR

Zusammen mit dem BBV haben wir spezielle Stromverträge mit E.ON und LEW für unsere Mitglieder ausgehandelt.

Die Preise orientieren sich an der aktuellen Situation auf dem Energiemarkt und je nach Bedarf können Tarife mit Preisgarantie für eine längere Laufzeit oder jährlich kündbare Tarife angeboten werden.

Bei Interesse beraten wir Sie gerne und übernehmen die vertraglichen Formalitäten.


Übertragung der Zahlungsansprüche

Wir als Dienstleister stehen Ihnen gerne bei der Übertragung von Zahlungsansprüchen zur Verfügung.

Wenn Sie Zahlungsansprüche zu Kaufen oder Verkaufen bzw. Pachten oder Verpachten haben können Sie diese bei uns melden. Wir handeln nicht mit Zahlungsansprüchen, wir führen lediglich eine Angebote und Nachfrage Liste und versuchen natürlich dabei einen für beide Parteien fairen Preis zu erzielen.

Zahlungsansprüche

Fahrten, Studienreisen, Austragler

Zahlungsansprüche

Fahrten:

Wir planen für unsere Mitglieder Fahrten und Ausflüge wie z. B. Isarfloßfahrt, Ausflug an den Tegernsee oder Tagesskifahren.

 

Studienreisen:

Jährlich organisiert der Maschinenring Oberland eine Studienreise immer im Wechsel innerhalb Europas oder eine Fernreise.

 

Austragler-Freizeit:

Drei Mal im Jahr finden die beliebten Austragler-Freizeiten statt. Im Frühjahr und Herbst fahren wir für ein paar Tage zu schönen Zielen und im Sommer gibt es eine fröhliche Tagesfahrt.

Termine werden zeitnah unter Aktuelles eingestellt und im Agrar-Informator veröffentlich. Wenn wir Ihre Reiselust geweckt haben freuen wir uns auf Ihren Anruf: 08861/930039-0