Trichogramma Ausbringung

Zur Bekämpfung des Maiszünsler

Der Maiszünsler vernichtet weltweit rund 4% der Maisernte. Auch im Oberland ist der Schädling in vielen Maisbeständen aktiv.

Die Fraßstellen der Maiszünsler Raupe können Infektionsquellen für Mykotoxin-bildende Fusarium-Pilze sein. Im Allgemeinen kann der Fraß der Raupen im unteren Stängelbereich, ein Abknicken der Pflanzen zur Folge haben.
Durch die Ausbringung von Trichogramma Schlupfwespen mittels Drohnen kann ein natürlicher, biologischer Gegenspieler des Maiszünsler gezielt zur Bekämpfung eingesetzt werden. Die Drohne wirft kleine Maisstärkekugeln mit Trichogramma ab. Die ausgebrachten Schlupfwespen fressen die Larven des Schädlings. Durch dieses Verfahren kann ein Wirkungsgrad von 70%- 90% erreicht werden, ohne auf Insektizide zurückgreifen zu müssen.

Das bayerische Kulturlandschaftsprogramm (KULAP) fördert diese Maßnahme (B63) mit 50,00€/ha. (!!! Beantragung bis 23.02.2022 !!!)

Die Firma TB Copters bietet die komplette Dienstleistung, die von MR gebündelt und organisiert wird. Das Überfliegen samt Schlüpfwespen können wir unseren Landwirten zu einem Preis von 65,00€ inkl. Mwst. anbieten. Der optimale Zeitpunkt der Befliegung ist abhängig vom Wetter, Monitoring und ist meistens im Juni.

Interessierte Landwirte melden sich bitte bei matthias.hoegg@mr-oberland.de oder 08861-93003914.

Zurück